Logo:Wesertor-kassel-kopfgrafik

Impulswerkstatt

Die eintägige IMPULS-Werkstatt "Leben und Wohnen im Wesertor" als eine Zukunftswerkstatt für Frauen fand im Rahmen des Programms "Soziale Stadt - Investitionen im Quartier" statt und wurde im Januar 2010 vom Stadtteilmanagement Wesertor in Kooperation mit dem Schlachthofprojekt "Aktive Eltern" und dem Jugendamt der Stadt Kassel durchgeführt.

Bei der erstmaligen Durchführung der Zukunftswerkstatt "Leben und Wohnen im Wesertor" nahmen 17 Bürgerinnen - alle mit Migrationshintergrund – teil. Neben viel berechtigter Kritik am Zustand ihrer Lebensbedingungen, haben die Frauen Expertinnenwissen, das für Verbesserungen wertvoll ist und genutzt werden kann. Durch die Einbeziehung ihrer Interessen und Bedürfnisse und durch die konsequente Beteiligung an Entwicklungsprozessen können nachhaltige Verbesserungen für den Stadtteil erzielt werden.

Bei der Veranstaltung erstellten die Frauen eine Projektskizze, die Handlungsbedarfe aufzeigte und von den Frauen umgesetzt werden will (z. B. Angebote für unter 3-jährige oder ein Sportangebot für Frauen). Ein Projekt ist bereits durch die Initiative einer Bewohnerin mit Unterstützung des Kulturzentrum Schlachthofs umgesetzt worden: "Der offene Babytreff" ist offen für alle, die sich mit ihren Kleinkindern und anderen Eltern austauschen wollen.

Die Zukunftswerkstatt stellt einen gelungen Auftakt für nachfolgende Beteiligungsprojekte im Stadtteil dar. Die Dokumentation zur Veranstaltung ist im Stadtteilbüro erhältlich.

 

 

 

Veröffentlicht am:   29. 06. 2015