Logo:Wesertor-kassel-kopfgrafik

Grünanlage Fuldaufer-Bleichwiesen

Fuldaufer Beteiligung; © Stadt Kassel; E.-M. Rupp Fuldaufer Beteiligung

Beteiligung bei Planung und Bau

Im Rahmen der Planung fand eine intensive Beteiligung der Bürger statt. Im Vorfeld der Baumaßnahmen wurde das Grünordnungskonzept mehrfach zu verschiedenen  Planungsständen im Ortsbeirat diskutiert.

Fuldaufer Kinderbeteiligung; © Stadt Kassel; D. Ritter Fuldaufer Kinderbeteiligung

Innerhalb des ersten und zweiten Bauabschnitts wurde neben der Beteiligung des Ortsbeirats ein Rundgang mit etwa 40 interessierten Bürgern durchgeführt sowie im Rahmen eines Hoffestes auf dem Kinderbauernhof ausführlich informiert und beteiligt.

Mitmachbaustelle; © Stadt Kassel; H. Roll Mitmachbaustelle auf dem Katzensprung

Ebenso wurden bei einer Mitbauaktion auch Kinder und Jugendliche mit in den Prozess einbezogen. Eine weitere Aktion, bei der sich die Bevölkerung aktiv beteiligen konnte, ist der Bürgergarten, ein generationenübergreifendes Projekt an der Brücke zum Finkenherd.

Pflanzaktion Bürgergarten 2; © Harry Soremski Pflanzaktion Bürgergarten

Entstanden ist eine Erholungslandschaft mit rund 12.000 Quadratmetern öffentlicherGrünfläche, die zum Verweilen einlädt.

Besonders für die Bewohner des Wesertors ist so inmitten eines recht verkehrsintensiven und lauten Umfelds eine attraktive und ruhige Grünanlage in fußläufiger Entfernung entstanden, die gerne von vielen Menschen genutzt wird.

Brücke über dei Ahna (Höhe Wimmelstraße); © Stadt Kassel; H. Roll Brücke über dei Ahna (Höhe Wimmelstraße)

Neue Fuß- und Radwegeverbindungen

Die drei Bereiche am Katzensprung, an den Gerberhäusern und an der Schützenstraße wurden zu den Eingangstoren der Grünfläche entwickelt. Durch eine neue Fußgängerbrücke über die Ahna wurde ein weiterer Zugang in Höhe der  Wimmelstraße geschaffen.

Stadtmauer; © Stadt Kassel; H. Roll Stadtmauer nach der Sanierung

Ein zentrales Element der Umgestaltung ist die neue Fuß- und Radwegeverbindung
vom Katzensprung in Richtung Hafenbrücke. Dazu wurde die alte Stadtmauer - die saniert wurde und nun nächtlich beleuchtet wird - freigelegt, durchbrochen und mittels
Rampe und Treppe mit dem Gerberplatz verbunden.

 

Steg über die Ahna; © Stadt Kassel; H. Roll Steg über die Ahna

Ein Betonsteg kurz vor der Einmündung in die Fulda erlaubt nun eine Querung der Ahna - mit den neu geschaffenen Wegen auf den Bleichwiesen wurde so die letzte große Lücke im stadtweiten Rad- und Fußwegenetz geschlossen. Auch ein kleiner Rundweg innerhalb der Grünanlage ist jetzt möglich.

 

Ampel am Kinderbauernhof; © Stadt Kassel Ampel über die Schützenstraße

Ein neuer, beampelter Fußgängerüberweg über die stark befahrene Schützenstraße
bindet die neue Grünanlage an den Stadtteil an.

 

Gerberplatz; © Stadt Kassel; H. Roll Das neue "Herzstück" - der Gerberplatz.

Aufenthalts- und Spielflächen

Das Herzstück der Grünanlage ist der Gerberplatz. Der bisherige Schotterparkplatz vor den drei denkmalgeschützten Lohgerberhäusern wurde als offene Platzfläche neu gestaltet. Sie ist das Verbindungsstück zwischen dem neu gestalteten Bereich des
Finkenherds, der Grünfläche an der Schützenstraße und den Wiesenbereichen
des Fuldaufers mit der renaturierten Ahna.

 

Terrasse am Fuldaufer; © Stadt Kassel; H. Roll Terrasse am Fuldaufer

An der neuen Wegeverbindung entlang des Fuldaufers lädt nun eine Terrasse zum Aufenthalt ein - mit Ausblick über die Fulda bis hin zum Wehr. Darüber hinaus gibt es in der gesamten Grünfläche ausreichend Möglichkeiten zum Verweilen in Form von Bänken und Betonkissen.

 

 

Fussball auf dem Katzensprung; © Stadt Kassel; H. Roll Fussball auf dem Katzensprung

Des Weiteren wurde der Bolzplatz am Finkenherd aufgewertet und durch einen Hügel von der Kreuzung Katzensprung abgeschirmt. Hier befinden sich auch der während der Kinder- Mitbauaktion entstandene Holzthron sowie weitere Skulpturen.

 

 

Renaturierung; © Stadtteilbüro Wesertor; D. Graf Renaturierung der Ahna

Der Bereich der renaturierten Ahna, die bislang in einem Betonbett floss, ist nun ebenfalls durch flache Uferbereiche erlebbar geworden.

 

Freiraumkonzept; © Stadt Kassel; D. Ohlendorf Freiraumkonzept Fuldaufer-Bleichwiesen

Projekthintergrund und Realisierung

Die Grünanlage „Fuldaufer-Bleichwiesen“ im Süden des Soziale Stadt Gebietes Kassel-Wesertor erstreckt sich zwischen Katzensprung und Hafenbrücke. 

Steg über die Ahna 2; © Stadt KAssel; H. Roll Steg über die Ahn

Jahrzehntelang war der Bereich zwischen Schützenstraße und Fuldaufer für die Öffentlichkeit nicht oder nur eingeschränkt nutzbar. Dieses zentrale Freiraumpotenzial für den stark verdichteten Stadtteil Wesertor sollte schrittweise für die Bevölkerung zugänglich und erlebbar gemacht werden.

Radweg auf den Bleichwiesen; © Stadtteilbüro Wesertor; D. Graf Radweg auf den Bleichwiesen

Die ersten Vorbereitungen für die Neugestaltung des Gebiets erfolgten bereits im Rahmen des Programms URBAN II (2000-2006): das Ankaufen fehlender und die Räumung verwahrloster Grundstücke, die Erstellung eines Freiraumkonzeptes Fuldaufer-Bleichwiesen und eine erste Öffnung des Geländes durch die Errichtung  eines Kinderbauernhofes.

Gerberplatz 3; © Stadt Kassel; H. Roll Stockbrot-Grillen auf dem Gerberplatz

Mit Aufnahme des Wesertors in das Programm „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“ konnten die Maßnahmen aus dem Freiraumkonzept realisiert werden. Die Umsetzung der Bauarbeiten erfolgte in zwei großen Bauabschnitten von 2011 bis 2013.

Bleichwiesen Blick von der Hafenbrücke auf die Bleichweisen

Die Entstehung der Freifläche am Fuldaufer ist mit rund 1,5 Mio. Euro das größte Projekt, welches mit Mitteln des Förderprogramms „Soziale Stadt – Investitionen im Quartier“, europäischen Geldern des EFREStrukturfonds sowie aus Eigenmitteln der Stadt Kassel im Wesertor umgesetzt wurde. Hinzu kamen - anderweitig finanziert - Investitionen in die Renaturierung der Ahna.

Institution: Stadt Kassel, Umwelt- und Gartenamt
Ansprechpartnerin: Dorit Ohlendorf
Telefon: 0561/ 787-3179
E-Mail: Dorit.Ohlendorf@Stadt-Kassel.de
Veröffentlicht am:   29. 06. 2015